HAUS DER ZUKUNFT

Aktuelles

31.05.10
johannes freudewald | Büro für Medienarbeit
Ole von Beust besichtigt Hamburg House auf der EXPO 2010 Shanghai
Hamburgs Bürgermeister von Beust hat am Montag auf der Weltausstellung in Shanghai das erste Passivhaus Chinas besichtigt. Dabei begegnete er im Rahmen einer Pressekonferenz auch dem Vorsitzenden der Politischen Konsultativkonferenz (CPPCC) Shanghais, Feng Guoqing. Anlässlich des Hamburg-Tages auf der Expo 2010 besuchte die Delegation auch den Deutschen Pavillon und ein Konzert des Hamburger Ensemble Salut Salon auf einer der großen EXPO-Bühnen.

Die freundschaftlichen Beziehungen zwischen Hamburg und China standen im Zentrum des Hamburg-Tages auf der EXPO 2010 Shanghai, zu dem Hamburgs Erster Bürgermeister Ole von Beust mit einer 50-köpfigen Delegation in die chinesische Partnerstadt gereist ist. Auf dem Programm standen Konzerte der Musikgruppen Revolverheld und Salut Salon sowie offizielle Begegnungen und ein Besuch im Hamburg House. Mit dem ersten zertifizierten Passivhaus in China präsentiert sich Hamburg auf der EXPO als innovative und lebenswerte Metropole am Wasser.

„Wir versuchen mit diesem Pavillon darzustellen, wie man vielleicht in einigen Jahren in Shanghai und in Europa leben wird – in einem Haus mit modernster Architektur und Technik, das keine Energie verbraucht, sondern sich selbst mit eigener Energie versorgt. Uns lag daran, hier wirklich Maßstäbe zu setzen und zu zeigen, welche verschiedenen Aspekte unsere Stadt Hamburg hat – Kultur, Wirtschaft, Architektur, um nur einige Beispiele zu nennen“, sagte der Bürgermeister auf der Pressekonferenz im Beisein des Vorsitzenden der Politischen Konsultativkonferenz (CPPCC) Shanghais, Feng Guoqing.

Während des Hamburg-Tages unterzeichneten von Beust und Shanghais Bürgermeister Han Zheng ein Memorandum über weitere Kooperationsprojekte im Rahmen der bald 25jährigen Städtepartnerschaft. Dazu gehören etwa der Austausch von Richtern, Klimaschutz- und Stadtentwicklungsprojekte sowie der Aufbau von Sportvereinen nach deutschem Muster und die Zusammenarbeit zwischen der Brand Academy Hamburg und der Denghua University Shanghai.

Im Rahmen der Hamburger Delegationsreise finden auch fachspezifische Veranstaltungen statt, darunter ein Treffen der Hamburger Wirtschaftsdelegation mit Mitgliedern der Außenhandelskammer Shanghai sowie eine Präsentation des Windkraftstandorts Hamburg. Die norddeutsche Tourismusbranche stellt sich auf einem Workshop vor. Und zum Thema „Vom Klimawandel zum Erdsystem-Management“ veranstalten das Climate Service Center (CSC) des GKSS Forschungszentrums und die Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt am 2. Juni 2010 ein Symposium im Hamburg House.

Mehr Informationen zu Hamburg auf der EXPO 2010 Shanghai unter www.expo2010-hamburg.de

Pressekontakt:
Johannes Freudewald, Pressesprecher
Hamburg auf der EXPO 2010 Shanghai
i.A. Hamburg Marketing GmbH
Tel. 040-37420352, M: 0176-43005016