HAUS DER ZUKUNFTHAUS DER ZUKUNFT

Ausstattung

Funktional und ökologisch


Für Bau, Innenausbau und Möblierung wurden ausschließlich Materialien verwandt, die von einer Spezialistin für Wohngifte nach Überprüfung der Sicherheitsdatenblätter freigegeben worden waren. Den gleichen strengen Kriterien entsprechen alle für die Reinigung und laufende Unterhaltung eingesetzten Materialien. Auch die Haustechnik einschließlich Heizung, Elektrizitätsverteilung, Lüftung, Belichtung und Beleuchtung sowie der Schallschutz richten sich gleichzeitig nach funktionalen und ökologischen Maßstäben.

Die Büroräume gruppieren sich um attraktive Gemeinschaftszonen mit Kommunikationsbereich, Technikzelle und Gemeinschaftsküche. Fenster neben den Bürotüren schaffen Blickkontakt zur Gemeinschaftszone und ein Ambiente der Offenheit unter angemessener Wahrung der Privatsphäre der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die verwendeten Naturmaterialien vermitteln ein Gefühl von Wärme und Wohlbefinden. Die räumliche Atmosphäre entspricht den gemeinsam mit den Mitarbeitern erarbeiteten Vorgaben. Sie ist hell und transparent, kommunikativ, kreativ, organisch und zukunftsweisend. Planung und Gestaltung sind nicht modisch, sondern solide und handwerksgerecht. Bestimmend sind warme Farben, menschliches Maß und Verzicht auf Protz.

In der Eingangshalle zeigt ein großes Wandbild der Künstlerin Renate Kirchhof-Stahlmann den Erdkreis in seiner wirtschaftlichen und ökologischen Vernetztheit. Auf allen Stockwerken erinnern Bilder, Objekte und andere Gestaltungsmittel an Wirkungsbereiche und Wertvorstellungen der im HAUS DER ZUKUNFT zusammenarbeitenden Organisationen.
20.10.2020

Auf der Jubiläumskonferenz wünschte Dr. Georg Winter KÖVET, dem ungarischen Verband für umweltorientiertes Management, 25 weitere erfolgreiche Jahre .

24.09.2020

Etwa 20 Akteure zu den Rechten von Pflanzen und Tieren aus ganz Deutschland, darunter VertreterInnen des World-Future Council, des NABU, der Böll-Stiftung, PETA, Earth Client, Bundesarbeitsgemeinschaft Ökologie der Grünen, Juristinnen und Philosophen nahmen an diesem ersten Online-Treffen teil. .

25.08.2020
Deutsche Unternehmen stärken und zukunftsfähig machen – dieses Ziel wird derzeit überall beschworen. B.A.U.M. zeichnet mit seinem Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis in den Kategorien Großunternehmen, Mittelstand, Digitalisierung und Wissenschaft Menschen aus, die zeigen, wie es geht: Sie setzen konsequent auf Nachhaltigkeit.
19.03.2020
Deutsche Akteure zum Thema Rechte der Natur treffen sich am 19.03.2020 auf Einladung des HAUS DER ZUKUNFT
08.01.2020
„Meine – Deine – Unsere Zukunft“ - Schulwettbewerb zur Entwicklungspolitik startet
08.01.2020
Happy Birthday, Granny Aupair! Mit dem preisgekrönten, internationalen, viersprachigen Onlineportal reisten in 10 Jahren viele Tausend Frauen in über 50 Länder dieser Erde
03.12.2019
Dr. Georg Winter präsentiert den Sprechsport in der neuen Wissensshow des NDR. 07.12.2019, 20:15-22:05 Uhr
01.11.2019
Tiere sind auch nur Menschen – eine Konferenz gegen Speziesismus
23.10.2019
In seiner Festrede nennt Dr. Georg Winter, HAUS DER ZUKUNFT sie „gleichzeitig Ehrenbürgerin der Natur.“ Er würdigt die Lebensleistung der 89-jährigen Mitgründerin und Unternehmerin
03.09.2019
"New Work – Arbeit 4.0 gemeinsam nachhaltig gestalten" ist das Thema der diesjährigen B.A.U.M.-Jahrestagung am 3.9.2019 in Hamburg. Außerdem werden bei diesem Treffen von Nachhaltigkeitsengagierten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Medien und Verbänden der B.A.U.M. | Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis sowie der Internationale B.A.U.M.-Sonderpreis verliehen.

Das HAUS DER ZUKUNFT